Das hermetische Gesetz des Geistes

03/08/2020

Die hermetischen Gesetze und wie sie dir von grossem Nutzen sind

Seit Jahren nutze ich die hermetischen Gesetze. Früher oft unbewusst. So im Vorbeigehen wurde mir das in vielen unterschiedlichen Ausbildungen mitgegeben. Doch ich wusste nie, dass es sich hierbei um Teile der sogenannten kosmischen Gesetzen handelt. In meinen Forschungen nach dem Ursprung stiess ich regelmässig auf Informationen, dass die hermetischen (oder auch kosmischen) Gesetze auf Hermes Trismegistos zurückgehen, der gemäss vielen Angaben eine Mischung aus dem Götterboten Hermes und Thot war, dem ägyptischen Gott der Weisheit, der Magie und der Wissenschaft. Die sieben hermetischen Gesetze, die wir heute kennen, wurden Anfangs des 20. Jahrhunderts bekannt. Doch auch in der östlichen Philosophie oder in der Bibel finden sich immer wieder Hinweise auf die hermetischen Gesetze.  Sie sind ziemlich sicher schon länger in unseren Gesellschaften verankert und wir bedienen uns dieser Gesetze ohne zu wissen, dass wir altes Bewusstsein für uns nutzen. 

Das Gesetz des Geistes
Heute möchte ich mit dir eines der Gesetze, das Gesetz des Geistes oder auch der Schöpfung, teilen. Du hast einige dieser Informationen bestimmt schon öfters gehört. Doch nutzt du dieses Gesetz auch aktiv? Lässt du dich davon positiv leiten und gesund beeinflussen? Es ist sehr, sehr wertvoll, wenn du erkennst, wie kraftvoll dein Geist ist. Das Gesetz der Schöpfung oder des Geistes geht davon aus, dass alles, bevor es entsteht, gedacht werden muss. Es besagt unter anderem: „Alles, was du dir vorstellen kannst, kann auch wahr werden.“ Es besagt aber auch: „Alles, was du im Aussen siehst, muss einem Gedanken gefolgt sein.“ Entweder war das dein Gedanke oder der Gedanke eines anderen, der deine Realität mitbeeinflusst. 

Die Folgen daraus
Wenn du also verstehst, dass alles, was sich dir zeigt, auch von dir erschaffen wurde, dann wird auch klar, dass alles, was du inskünftig erschaffen willst, auch erschaffbar sein wird. Du hast es ja schon etliche Male gekonnt; somit wird es dieses Mal auch funktionieren. Deine Welt im Aussen ist dein Spiegelbild von allen Gedanken, die du bewusst und unbewusst gedacht hast. Durch das Erkennen dieser logischen Zusammenhänge von „ich bin die Schöpferin/der Schöpfer“ und „wow, das ist mein erschaffenes Produkt“ entsteht eine Kraft. Sie wird dir nicht nur Verantwortung für dein Tun und Lassen übertragen, sondern es dir auch ermöglichen, mehr Liebe, Glück, Freiheit und Erfolg zu erschaffen – weil du ja jetzt weisst, wie es geht. Grossartig, nicht wahr? 

Wie kannst du das Gesetz des Geistes aktiv nutzen? 

  • Schau dich in deinem Leben um. Worauf bist du wirklich stolz? Was zeigt sich dir als „immens gelungen“? 
  • Wenn du mehr von etwas möchtest, was wäre das? Wo gäbe es noch Potenzial nach oben? Welche Gedanken dienen dir, diese zusätzlichen Komponenten zu erschaffen?
  • Welche Gedanken gilt es wegzulassen? 
  • Wenn alles möglich ist: welche Bilder, Visionen und Gedanken beflügeln dich und erschaffen noch mehr von diesem „alles ist möglich“?  

Bis zum nächsten Blogartikel lass dich gerne von diesem Gesetz des Geistes inspirieren und spiel mit den genannten Fragen. Sie werden dein Bewusstsein schärfen und noch mehr öffnen. Es braucht ein bisschen Übung, macht jedoch soviel Spass, wenn du den Dreh raus hast.

Bei Fragen komm sehr gerne auf mich zu. Am besten via Email: welcome@doloreshoop.com. Ich freue mich auf deine Nachricht. 

Herzlich,
Dolores

Recent posts
Erwachen aus dem Business-Dornröschen-Speed
Wir erwachen grad aus unserem Business-Dornröschen-Schlaf - oder eher Business-Dornröschen-SPEED. Wie du diese Zeit effektiv für dich nutzen kannst, indem du dir WIRKUNGsvolle Fragen stellst, erzählt dir dieser Newsletter. Have fun!
Deine Energie in dieser Zeit
Wie gehen wir unter dem Druck der Veränderung mit derselben um? In einer akuten Veränderungsphase wie dieser wollen wir Menschen einen Quickfix. Warum ich davor warne und warum deine Energie in Extremsituationen besonders gefragt ist.