Über Dolores

Wer ist Dolores?

Sie baut Brücken zwischen Welten, zwischen Menschen, zwischen Ratio und Seele. Das macht sie aus und prägt ihre Coachings. Als ursprüngliche Übersetzerin liebt sie die Kommunikation. 2008 liess sie sich zur Dipl. Master of Coaching (ECA) ausbilden. Während der Ausbildung merkte sie: „Es reicht mir nicht, einfach eine „klassische Coach“zu sein. Sie wollte die klassischen Coachingtools mit Spiritualität mischen. Nichts sollte ausgegrenzt werden, denn wieviel mehr möglich ist, wenn sie bodenständige 3D-Welt mit energetischer 5D-Power verbindet, zeigt sich in ihrem eigenen Leben und ihren Coachingbegleitungen immer wieder. 

Warum coaching?

Dolores kam zum Coaching, weil sie Kund*innen hatte, ohne wirklich ein Business zu haben. Witzig, gell? Ihre Weiterbildung zur Dipl. Coach & Beraterin (ECA) und zum Dipl. Gesundheits-Coach (ECA) konvertierte Zuhörer*innen in Kund*innen. Es wurde immer klarer, dass Coaching eine ihrer Berufungen ist. Der Masterabschluss in Leadership (MAS) mit Fokus auf Change-Management gab ihr noch inhaltliche Power bezüglich der vielen Change-Themen ihrer Kund*innen. Sie liebt die Arbeit mit spirituellen Menschen, die in jeder Hinsicht das Motto „the sky is the limit“ leben möchten.

8397B835-DDCB-4775-BEC2-CDBD2F7FD919

Wie arbeitet sie?

Aufgewachsen in Liechtenstein ist sie ein Kind der Berge. Das gepaart mit ihrer Leistungsbereitschaft prägte ihr Leben. In ihrer Jugend fuhr sie  Skirennen. Diese Zeit prägt ihre Art zu arbeiten: 1. Sie bereitet sich vor. Sie trainiert. 2. Dann gilt es, zum Rennen anzutreten. Ohne zum Rennen anzutreten, wäre die intensive Vorbereitung wenig sinnvoll. 3. Am Start des Rennens hat sie das Mindset, gewinnen zu wollen. Denn ohne das Sieger-Mindset wäre es müßig, zum Rennen anzutreten. 4. Dann kommt das Wichtigste: Spass haben. Die Vorbereitung ist wichtig und bietet den Rahmen. Doch nachhaltig erfolgreich sein zu können, müssen wir lernen loszulassen und dem Neuen Raum zu geben. Diese Philosophie prägt Dolores‘ Coachingbegleitungen.